Ralf Nestmeyer “111 Orte an der Côte d’Azur, die man gesehen haben sollte”
Leserin-Rezension: Jean Hanff Korelitz: Du hättest es wissen können
Leserin-Rezension: Michael Köhlmeier “Das Mädchen mit dem Fingerhut”

Leserin-Rezension: Jean Hamilius “Luxemburg im Wandel der Zeiten”

8. Juli 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Luxemburg im Wandel der Zeiten

Nach dem Krieg begleitete Jean Hamilius als „Wirtschaftprüfer der ersten Stunde” die Entwicklung Luxemburgs zum internationalen Wirtschafts- und Finanzplatz. Er war Mitbegründer des Crédit Européen, der heutigen ING Luxembourg, sowie der beiden Unternehmensberatungen Fiduciaire Générale und Compagnie Fiduciaire, aus denen die nationalen Zweigstellen von Deloitte und BDO hervorgegangen sind.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Julya Rabinowich “Krötenliebe”

6. Juli 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Krötenliebe

Paul Kammerer, Vater der Epigenetik, umstritten wegen angeblich manipulierter Forschungsergebnisse, war ein glühender Verehrer Gustav Mahlers und dann von Alma Mahler, geborene Schindler.

Oskar Kokoschka, ebenfalls Kurzzeitgeliebter Almas, trieb seine unerwiderte Liebe soweit, dass er sich eine Puppe mit ihren Maßen und Aussehen fertigen ließ.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Jenny Milchman “Night Falls”

6. Juli 2016, von Daniela Braunshofer, Kein Kommentar

Kommentieren Night Falls

Ein Thriller, welcher typischer nicht sein kann, denn es geht um eine Familie, die ganz einsam und verlassen in einem Luxushaus in den Bergen wohnt – Vater, Mutter, Kind. Alles eitle Wonne. Und dann gibt’s noch die Gefängnisinsassen, die ausreißen und einen SUV schnappen.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Markus Gasser “Eine Weltgeschichte in 33 Romanen”

3. Juli 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren "Eine Weltgeschichte in 33 Romanen"

Von Eco bis Zweig zitiert Gasser deren Werke, um Beispiele für einschneidende Ereignisse und markante Persönlichkeiten in der Weltgeschichte vom alten Ägypten bis in die Gegenwart zu beschreiben.

In 33 Episoden fasst Gasser mit Hilfe von 33 verschiedenen Autoren weltbewegende und für das jeweilige Land und die jeweilige Zeit typische Situationen zusammen, die wichtig waren für das Fortschreiten der Geschichte.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Jenny Downham “Die Ungehörigkeit des Glücks”

29. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Die Ungehörigkeit des Glücks

Caroline, Mutter von zwei halbwüchsigen Kindern, von ihrem Mann verlassen, wird verständigt, dass der Partner ihrer Mutter Mary verstorben ist und Mary wegen einer fortschreitenden Demenz nicht alleine wohnen kann.

Also muss Caroline ihre Mutter, die sie schon lange nicht mehr gesehen hat und zu der sie nie ein gutes Verhältnis hatte, zumindest solange aufnehmen, bis sie ein geeignetes Seniorenheim gefunden hat.… Mehr lesen



Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de