Leserin-Rezension: Lydie Salvayre “Weine nicht”
Leserin-Rezension: Jojo Moyes “Über uns der Himmel, unter uns das Meer”
InnsBUCH über “Die Sehnsucht des Vorlesers”

Leserin-Rezension: Gioacchino Criaco “Schwarze Seelen”

14. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Schwarze Seelen

In Africo, einem Nest in den Bergen Kalabriens, lernen die Jungen schnell, dass ihre einzige Chance zu Geld zu kommen ist, Verbrechen zu begehen.

Der Rechtsanwalt Criaco beschreibt die Zustände, wie er sie aus seiner Kindheit in Erinnerung hat, in Romanform, drastisch und ohne Beschönigungen.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Dennis Lehane “Am Ende einer Welt”

12. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Am Ende einer Welt

In dieser Fortsetzung seines Buchs „In der Nacht“ verfolgt Lehane das Schicksal von Joe Coughlin weiter. 1942 wütet der 2. Weltkrieg in erster Linie in Europa. Doch auch Amerika leidet darunter.

Joe zieht seinen kleinen Sohn alleine auf, nachdem seine Frau auf offener Straße getötet wurde.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Martin Walker “Eskapaden”

10. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Eskapaden

Im achten Fall von Inspecteur Bruno klärt er einen Todesfall, der auf den ersten Blick und laut Hausarzt ein natürlicher war. Doch der Verdacht auf einen raffinierten Mord erhärtet sich nach einigen Recherchen.

Der Chef de Police ermittelt im Umfeld der Reichen und Schönen, eines hochdekorierten Kriegsveteranen und dessen weit verzweigte Verwandtschaft, passionierten Jägern und einer ebenso leidenschaftlichen Naturschützerin, wobei es natürlich zu Konflikten und Hassausbrüchen kommt.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Ralf Nestmeyer “Roter Lavendel”

7. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Roter Lavendel

Ein deutscher Fotograph kommt in die Provence, um für einen Kollegen Aufnahmen von Lavendelfeldern zu machen. Er wohnt bei einer früheren Bekannten und versucht ein Geheimnis zu lüften, das sich um eine Zufallsbekanntschaft im Zug nach Frankreich ergeben hat. Michel Perras hatte dem Fotographen eine Mappe mit Briefen, Zeitungsausschnitten und Fotos zur Aufbewahrung anvertraut und diese nicht mehr abgeholt.… Mehr lesen



Leserin-Rezension: Anne Enright “Rosaleens Fest”

7. Juni 2016, von Karin Pfeiffer, Kein Kommentar

Kommentieren Rosaleens Fest

Irland 1980-2000. Rosaleen ist Mutter von vier Kindern, zwei Mädchen, zwei Jungen, die alle nicht unterschiedlicher sein könnten. Sie ist Mitte siebzig, Witwe, und eigentlich rüstig. Doch spürt sie, dass sie ihre Kräfte langsam verlassen, sie möchte das Haus verkaufen, in dem sie seit ihrer Hochzeit gewohnt hatte, und das Geld auf ihre Kindern aufteilen.… Mehr lesen



Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de